Escadaria Selarón – die bunte Treppe in Rio de Janeiro

Escadaria Selarón – die bunte Treppe in Rio de Janeiro

Es begann als Renovierungsaktion einiger Treppenstufen vor der eigenen Haustür und wurde im Laufe der Jahre zu einer Sehenswürdigkeit in Rio de Janeiro: Die Escadaria Selarón, die bunte Treppe in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro zieht heute Touristen aus aller Welt an.

Benannt wurde die Treppe nach dem in Chile geborenen Künstler Jorge Selarón, der 1990 mit der Renovierungsaktion begann. Er war irgendwann von Chile nach Brasilien gezogen und hatte sich in Rio de Janeiro niedergelassen. Er wohnte direkt an der Treppe, die das Stadtviertel Lapa mit dem bei Künstlern und Touristen sehr beliebten Stadtviertel Santa Teresa verbindet.

Natürlich besserte er die Stufen nicht einfach aus, sondern begann, sie künstlerisch zu gestalten. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Projekt zu seinem Lebenswerk.

Heute ist die bunte Treppe von Rio eine echte Sehenswürdigkeit, die jedes Jahr viele Touristen anzieht. Denn Selarón gestaltete die Treppenstufen aus Fliesenresten, die er auf Baustellen und Abfällen in Rio de Janeiro sammelte. Später kamen Fliesen hinzu, die ihm aus aller Welt gespendet wurden. Ungefähr 300 Fliesen wurden zudem von Selarón bemalt. So entstand ein beeindruckendes riesiges Mosaik.

Mit Google Street View können wir die Escadaria Selarón auch virtuell besuchen:

Bildnachweis: Pixabay CCO Public Domain – Bild 1Bild 2